Aufgrund der starken Regenschauer war das THW Steinau am Donnerstag Abend (08.01.15) wieder unterwegs und hat die Rechen der Flusseinläufe gesäubert.

Da die Pegel aufgrund des langanhaltenden und starken Regens sehr schnell stiegen, kontrollierten wir auch am gestrigen Donnerstag Abend die Rechen vor den Kanalzuläufen.

Bei diesen Wassermassen, entstanden durch Regen und Schneeschmelze, hielt es allerdings die „Ulmbach“ im Bereich der Kläranlage nicht mehr in ihrem Flussbett und sie trat über, so dass der dortige Stauseezugang überflutet wurde. Auch die „Steinaubach“ im Bereich der Unterführung zwischen den beiden Sportplätzen wurde überflutet und musste gesperrt werden.

Dank nachlassender Regenschauer konnten wir gegen Mitternacht auch so langsam unserer Nachtruhe nachgehen.

Auf Anforderung der DB AG pumpte das THW Steinau die Unterführung am Bahnhof in Steinau aus.

Aufgrund einer defekten Pumpe lief die Unterführung am steinauer Bahnhof mit Wasser voll, so dass Reisende Gleis 4 nicht mehr trockenen Fußes erreichen konnten. Nach dem Abpumpen des Wassers wurde von uns gleich die defekte Pumpe ausgebaut. Da für das folgende Wochenende mit weiteren Regenschauern zu rechnen ist, entschlossen wir uns einen Hochwassersteg aufzubauen. So sollten alle Gleise auch bei andauerndem Regen zu erreichen sein.  

 

Einsatz

 

Nachdem ein Jagdpächter verdächtige Pflanzen im Maisfeld entdeckt hatte, benachrichtigte er die Kriminalpolizei.

Eine Überprüfung des Fundes mit einem Hubschrauber bestätigte den Verdacht:

Cannabispflanzen wurden im Mais versteckt aufgezogen.


Aufgrund der Größe der beiden identifizierten Maisfelder wurden wir zur Unterstüzung bei der Ernte angefordert.


Hier gehts zum Bericht in den Osthessen-News

 

Einsatz BAB 7

Am Mittwochmorgen den 02.07.14 brannte, infolge eines geplatzten Reifen´s, ein mit Holz beladener Sattelauflieger.

Da sich das Löschen des beladenen Aufliegers etwas schwierig gestaltete, alarmierte die Feuerwehr Fulda das THW Fulda mit ihrem Bergungsräumgerät um das Holz abzuladen und von der Autobahn abzufahren.

Zur Unterstützung des Abtransportes wurde auch die Fachgruppe Räumen des OV Steinau alarmiert. Wir unterstützten mit einem Kipper den Abtransport des Brandgutes. Nach circa 4h war dann das ganze Holz von der Autobahn geräumt.

 20140622 002339 RichtoneHDR

Am Samstagabend den  22.06.14 eine größere Scheune in Fulda Weyhers Brannte wurde das THW zum Räumen der Scheune Alarmiert.

 

Nachdem die Feuerwehren aus Weyhers und Umgebung das Feuer gelöscht hatten, wurde das THW Fulda zum Bergen der Strohballen alarmiert.

Zur Unterstützung schickten wir zwei Fahrer für das Bergungsräumgerät. Diese waren zusammen mit den Helfern aus Fulda, bis Sonntagmorgen um 04:00 Uhr im Einsatz. 

   
   
© THW OV Steinau 2016