Aufgrund der rasch ansteigenden Temperaturen und der damit verbundenen Schneeschmelze, führen einige Bäche und Flüsse vermehrt Wasser. Dabei wird auch vermehrt Schlamm sowie Laub aus der Ufernähe mitgespült. Damit dies nicht zu Verstopfung der Abwasserrohre führt, sind vor den Rohren Siebe angebracht ( sogenannte Rechen ). Damit ein schnelles ablaufen der Wassermassen gewährleistet ist, müssen diese Rechen kontrolliert und gereinigt werden. Dies ist in den Abend- und Nachtstunden die Aufgabe des THW Steinau.

So geschah es auch während des Weihnachtsmarktes am Samstagabend. Da die Pegel der Kinzig und auch der Nebenflüsse stiegen, fuhren 3 Helfer die einzelnen Rechen ab und säuberten Diese um ein übertreten der Flüsse zu verhindern.

So konten die Heinzelmännchen sich diese Woche über Arbeitsmangel nicht beschweren, nach dem sie die Weihnachtsmarktbuden aufgebaut und mit Strom versorgt hatten, LKWs von der Autobahn zogen hoffen sie nun auf einen ruhigen Sonntag.

Denn in der letzten Woche im Jahr müssen die Buden des Marktes ja wieder in ihren Winterschlaf gebracht werden.

   
© THW OV Steinau 2016