Grundausbildungsprüfung des THW Geschäftsführerbereichs
Gelnhausen
Die  THW  Ortsverbände  des  Geschäftsführerbereichs  Gelnhausen  freuen  sich  seit  10.  Juni
2017 über 17 neue Helfer
Am vergangenen Samstag, den 10.06.2017 fand in Steinau die Abschlussprüfung der THW
Grundausbildung im Geschäftsführerbereich Gelnhausen statt. Die 21 Prüflinge aus den
Ortsverbänden Erlensee, Gelnhausen, Steinau, Wächtersbach, Neuhof, Fulda, Lauterbach und
Schwalmstadt stellten am Prüfungstag ihr theoretisches und praktisches Wissen unter Beweis. 
Auf dem Gelände des THW Ortsverbandes Steinau waren sechs Prüfungsstationen in mehrfacher
Ausführung aufgebaut. An der ersten Station ging es darum, den sicheren Umgang mit Leitern und
Leinen zu beweisen. Die Prüflinge mussten eine Leiter fachgerecht aufstellen und sichern. Des
Weiteren wurden diverse Stiche und Bunde abgefragt und mussten korrekt ausgeführt werden. Es
folgten die praktische Prüfung zum Thema Pumpen. Eine Tauchpumpe musste lehrbuchmäßig in
Betrieb genommen werden. Auch Schlauchbrücken sollten zum Einsatz kommen.  
Ein weiterer Punkt auf der Liste war das sichere Arbeiten mit dem Rettungssatz, bestehend aus
hydraulischer Schere und Spreizer. Ebenso galt es einen Motortrennschleifer sicher in Betrieb zu
nehmen und ein Rohr abzulängen. An gleicher Station musste weiterhin der sichere Umgang mit
Gesteinsbohrhammer und Säbelsäge gezeigt werden.
An einer weiteren Station wurde mit dem Hydroheber eine Betonplatte sicher angehoben und das
Wissen rund um das Hebelgesetz abgefragt.
Die Prüflinge konnten beim Einrichten einer Beleuchtungseinheit in der letzten Station ihr Können
zeigen. 
Am Nachmittag wurde dann von den Prüfern das Ergebnis bekanntgegeben: Alle Prüflinge haben
die praktische Prüfung bestanden, fünf Helferanwärter hatten im praktischen und theoretischen Teil
sogar die volle Punktzahl erreicht.

   
© THW OV Steinau 2016